Washington (SID) - Vorjahresfinalist Carolina Panthers hat seine minimale Chance auf die Play-offs der Football-Profiliga NFL gewahrt. Das Team um Star-Quarterback Cam Newton gewann am Montagabend bei den Washington Redskins mit 26:15 und holte den sechsten Saisonsieg. Dem stehen nach dem schlechten Saisonstart acht Niederlagen gegenüber. Die Panthers sind bei noch zwei verbleibenden Spieltagen auf Schützenhilfe angewiesen, um die K.o.-Runde doch noch erreichen zu können.

Newton, der mit Schulterproblemen zu kämpfen hat, warf zwei Touchdown-Pässe und kam auf insgesamt 300 Yards. Damit hatte der wertvollste Spieler der vergangenen Hauptrunde im Vergleich mit Washington-Quarterback Kirk Cousins die Nase deutlich vorne. Dem 28-Jährigen gelang kein Touchdown-Pass.

Für den negativen Höhepunkt der Partie sorgte Washingtons Jordan Reed. Der Offensivspieler der Redskins schlug seinem Gegenspieler Kurt Coleman gegen Ende des dritten Viertels ins Gesicht, die Schiedsrichter werteten die Aktion des 26-Jährigen als persönliches Foul und stellten ihn vom Feld.