Paris (AFP) Der mutmaßliche Attentäter von Berlin, Anis Amri, ist Medienberichten zufolge offenbar mit der Bahn über Lyon nach Mailand gereist. Bei dem Toten seien entsprechende Tickets gefunden worden, berichtete der Sender Europe 1 am Samstag unter Berufung auf Ermittlerkreise. Demnach reiste er am Donnerstag vermutlich über Lyon und Chambéry in Frankreich weiter nach Italien. In Chambéry habe der Tunesier offenbar eine Fahrkarte für den Hochgeschwindigkeitszug TGV über Turin nach Mailand gekauft.