Istanbul (AFP) Die türkischen Behörden ermitteln gegen 10.000 Menschen wegen "terroristischer" Aktivitäten, weil sie im Internet die Regierung beleidigt haben sollen. Die Ermittlungen seien Teil des "Kampfes gegen den Terrorismus", teilte das Innenministerium am Samstag mit. In den vergangenen sechs Monaten seien mehr als 1600 Menschen wegen Äußerungen im Internet festgenommen worden.