Berlin (AFP) Im Berliner Stadtteil Kreuzberg hat eine Gruppe Unbekannter Kleidungsstücke eines in einem U-Bahnhof schlafenden Obdachlosen angezündet. Augenzeugen löschten die Flammen schnell, wodurch der 37-Jährige unverletzt bliebt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Kriminalpolizei übernahm Ermittlungen wegen versuchten Mordes. Nach den fünf bis sechs Tätern wird gefahndet.