Teheran (AFP) Der iranische Präsident Hassan Ruhani und sein Kollege Wladimir Putin haben die Vertreibung der Rebellen aus der syrischen Stadt Aleppo als wichtigen Schritt im Kampf gegen den "Terrorismus" bezeichnet. "Der Sieg der syrischen Armee sendet die Botschaft, dass die Terroristen ihre Ziele nicht erreichen können", sagte Ruhani nach Angaben iranischer Staatsmedien am Samstagabend in einem Telefonat mit dem Kreml-Chef. Putin sprach von einem "großen Sieg im Kampf gegen den internationalen Terrorismus".