Damaskus (AFP) Die Menschen in der syrischen Hauptstadt Damaskus leiden seit drei Tagen unter extremer Wasserknappheit. Während in zwei Stadtvierteln am Samstag die Reserven aufgefüllt worden waren, waren die Tanks am Sonntag wieder leer, berichteten AFP-Korrespondenten. "Das Wasser ist seit drei Tagen abgestellt", sagte die in der Altstadt lebende Hausfrau Rascha. "Wir können ohne Strom leben, aber nicht ohne Wasser", klagte die 51-Jährige.