Dallas (SID) - Das vorweihnachtliche Zwischenhoch von Basketball-Superstar Dirk Nowitzki und seiner Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Profiliga NBA erweist sich schon wieder nur als Strohfeuer. Beim 107:123 gegen die Houston Rockets mussten die Hausherren ihre  zweite Pleite binnen 24 Stunden quittieren. Nowitzki blieb in seinem dritten Einsatz nach seiner wochenlangen Verletzungspause weitgehend blass und kam nur auf sieben Punkte und drei Rebounds. Erfolgreichster Werfer für Dallas war Harrison Barnes mit 21 Zählern.

Für die Mavericks, die nach zwei Siegen vor Weihnachten in Folge schon auf eine nachhaltige Trendwende gehofft hatte, bedeutete die Heimniederlage einen schweren Dämpfer: Nach etwas mehr als einem Drittel der Vorrunde beträgt der Mavericks-Rückstand auf den achten und letzten Play-off-Platz im Westen bei nur neun Erfolgen aus den bisherigen 32 Spielen schon sechs Siege.

Überragender Spieler des ersten NBA-Spieltages nach dem Weihnachtsfest war einmal mehr Russell Westbrook. Der Star von Oklahoma City Thunder verbuchte beim 106:94-Erfolg seines Teams bei Miami Heat mit 29 Punkten, 17 Rebounds und 11 Zuspielen das 52. "Triple-Double" seiner Karriere.