Köln (SID) - Ohne Nationalspieler Tom Kühnhackl hat Stanley-Cup-Gewinner Pittsburgh Penguins in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL einen deutlichen Sieg eingefahren. Gegen die New Jersey Devils siegte das Team aus dem Bundesstaat Pennsylvania 5:2 und bleibt mit 51 Punkten aus 36 Spielen in der Eastern Conference auf Rang zwei. Superstar Sidney Crosby war mit seinem 25. Saisontreffer zum 2:2 und zwei Assists herausragender Akteur. Kühnhackl stand nicht im Kader.

Tobias Rieder konnte trotz eines Assists die fünfte Niederlage seiner Arizona Coyotes nicht verhindern. Das Team des Landshuters unterlag den Dallas Stars 2:5. Auch Nationalspieler Korbinian Holzer kassierte mit den Anaheim Ducks eine bittere Niederlage. Die Kalifornier verloren gegen die San Jose Sharks in der Overtime 2:3. Holzer stand dabei fast 18 Minuten auf dem Eis.

Beim Duell zwischen den New York Islanders und den Washington Capitals kamen die beiden Torhüter Thomas Greiss (Islanders) und Philipp Grubauer (Capitals) nicht zum Einsatz. Dennis Seidenberg stand beim 4:3-Sieg der Islanders fast 19 Minuten auf dem Eis.