Ankara (AFP) Die US-Botschaft in Ankara hat Vorwürfe des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zurückgewiesen, Washington habe die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) unterstützt. In einer am Mittwoch verbreiteten knappen Erklärung hieß es, die US-Regierung unterstütze den IS nicht und habe ihn auch in der Vergangenheit weder gegründet noch unterstützt. In der Erklärung wird Erdogan nicht namentlich erwähnt. Allerdings heißt es darin, in türkischen Medien gebe es "beträchtliche Fehlinformationen".