Offenbach (AFP) Das Jahr 2016 ist in der Bundesrepublik nach Angaben des Deutschen Wetterdiensts (DWD) erneut deutlich zu warm ausgefallen. Allerdings seien nicht wie 2014 mit 10,3 Grad Celsius und 2015 mit 9,9 Grad neue Temperaturrekorde gemessen worden, teilte der DWD am Donnerstag in Offenbach mit. Demnach lag das Mittel bei 9,6 Grad und damit 1,4 Grad über dem Mittel der international gültigen Referenzperiode 1961 bis 1990 von 8,2 Grad.