Hamburg (SID) - "Ich bin so ein verdammt talentierter Kerl. Vielleicht fange ich an zu malen oder sowas." (Auf die Frage, was er nach seinem Abschied vom Fußball tun werde) (SID)

"Sie sollten nicht versuchen, in das Gehirn eines Verrückten zu schauen." (Über sich selbst) (SID)

"Wenn mir ein Italiener sagt, dass das auf dem Teller Pasta ist, schaue ich unter der Soße nach, um sicher zu gehen. Die sind die Erfinder der Vernebelungstaktik." (SID)

"Ja, das können Sie - indem sie sich ins Knie ficken und sterben." (Zum Sportchef des Daily Mirror aur die Frage, ob dieser etwas tun könne, um das Verhältnis des Blattes zu Ferguson zu normalisieren) (SID)

"Das geht dich einen Scheißdreck an! Ich frag' Dich ja auch nicht, ob du immer noch in diesen Schwulenbars abhängst." (Zu einem Journalisten, der ihn fragte, ob er vorhabe, im Sommer 2006 zur Weltmeisterschaft nach Deutschland zu reisen) (SID)

"Er könnte in einem leeren Haus einen Streit anfangen." (Über den englischen Nationalspieler Dennis Wise) (SID)

"Man könnte glauben, er sei im Abseits geboren worden." (Über Italiens Fußball-Weltmeister Filippo Inzaghi) (SID)