Berlin (dpa) - Die Verbraucherzentralen kritisieren die bei vielen Online-Angeboten verlangte pauschale Zustimmung zu Datenschutz- und Geschäftsklauseln. "Diese Situation, dass es alles oder nichts gibt, ist für viele Verbraucher extrem ärgerlich", sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Klaus Müller. Bei Software-Updates oder Allgemeinen Geschäftsbedingungen hätten Kunden häufig gar keine Wahl. Manche verzichteten dann darauf, Technologien überhaupt zu nutzen, den Firmen entgingen Einnahmen.