Aden (AFP) Bei einem offenbar mit einer US-Drohne verübten Angriff im Jemen ist am Donnerstag ein örtlicher Al-Kaida-Chef getötet worden. Nach Angaben jemenitischer Sicherheitskräfte griff die Drohne ein Fahrzeug an, das in Saumaa in der zentralen Provinz Al-Baida unterwegs war. Der "Emir" der Nachbarstadt Loder, Dschalal al-Seydi, und sein Leibwächter wurden demnach tödlich getroffen. Die USA verfügen als einziges Land über Drohen, die Ziele im Jemen erreichen können.