Washington (AFP) Der US-Mobilfunkanbieter Sprint will in den kommenden 15 Monaten in den USA 5000 Jobs schaffen und hat eine enge Zusammenarbeit mit dem künftigen Präsidenten Donald Trump angekündigt. Trump verkündete am Mittwoch (Ortszeit) vor Journalisten in seinem Mar-a-Lago-Ressort in Florida, er habe einen Anruf der Konzernleitung bekommen und Sprint werde 5000 Jobs aus anderen Ländern "zurück in die USA bringen". Das seien "sehr gute Neuigkeiten".