Berlin (AFP) Die Industrie hat mit Blick auf den Haushaltsüberschuss des Bundes von 6,2 Milliarden Euro eine Förderung der Forschung gefordert, die fünf Milliarden Euro im Jahr kosten würde. Dies berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Montagsausgabe) unter Berufung  auf eine ihr vorliegende unveröffentlichte Studie. Demnach fordern der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) eine steuerliche Forschungsförderung von mindestens zehn Prozent auf die Forschungskosten der Unternehmen.