Manchester (SID) - Jürgen Klopp hat im Gipfeltreffen der Star-Trainer mit José Mourinho einen Sieg verpasst und mit dem FC Liverpool im Kampf um die erste Meisterschaft seit 1989 einen herben Rückschlag erlitten. Im Duell der erfolgreichsten Klubs des englischen Fußballs kamen die Reds am 21. Spieltag bei Rekordmeister Manchester United nach Führung nur zu einem 1:1 (1:0). Damit wuchs der Rückstand der Klopp-Elf auf Tabellenführer FC Chelsea auf sieben Zähler an.

"Es war ein herausragendes Spiel, ich habe es sehr genossen", sagte Klopp und zog trotz der Punktverluste ein positives Fazit: "Wir haben eine couragierte Leistung gezeigt. Vor dem Spiel haben einige Leute gedacht, wir würden hier unter Räder kommen. Jeder Fan kann heute stolz auf die Mannschaft sein."

Der frühere englische Nationalspieler James Milner (27.) ließ Liverpool mit seinem verwandelten Handelfmeter auf einen Big Point im Titelrennen hoffen, doch United-Stürmerstar Zlatan Ibrahomovic glich sieben Minuten vor dem Ende mehr als verdient aus. Der Punkt im Prestigeduell ist allerdings auch für Manchester zu wenig: Nach zuvor sechs Ligasiegen in Folge beträgt der Rückstand der Red Devils auf Chelsea (52) wieder zwölf Punkte.

Bei Liverpool überzeugte Nationalspieler Emre Can als Antreiber im Mittelfeld. Gegen anrennende Gastgeber, bei denen Weltmeister Bastian Schweinsteiger erneut nicht im Kader stand, reichten aber auch eine leidenschaftliche Defensivleistung sowie ein starker Simon Mignolet im Tor nicht zum ersten Sieg im Old Trafford seit knapp drei Jahren.

Im zweiten Städtevergleich zwischen Manchester und Liverpool verabschiedete sich am Sonntag das hochgewette City wohl endgültig aus dem Titelkampf. Das Team des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola kassierte beim FC Everton mit 0:4 (0:1) seine höchste Saisonniederlage und liegt als Tabellenfünfter zehn Punkte hinter der Spitze.

Romelu Lukaku (34.), Kevin Mirallas (47.), Tom Davies (79.) und Ademola Lookman (90.+4) erzielten die Tore gegen die Citizens, bei denen sich Guardiola auf heftigen Gegenwind einstellen muss. Bei Manchester kam Nationalspieler Leroy Sané nicht zum Einsatz, sein DFB-Kollege Ilkay Gündogan fehlte weiter wegen seiner Kreuzbandverletzung.

Chelsea hatte am Samstag bei Meister Leicester City mit 3:0 (1:0) gewonnen und damit seinen 14. Sieg in den letzten 15 Ligaspielen eingefahren. Der FC Arsenal mit dem wiedergenesenen Weltmeister Mesut Özil gewann 4:0 (1:0) bei Swansea City und hielt als Tabellendritter (44) den Kontakt zur Spitze. Zweiter ist Vizemeister Tottenham Hotspur (45) dank eines Dreierpacks von Nationalstürmer Harry Kane beim 4:0 (2:0) gegen West Bromwich Albion.