Wengen (SID) - Felix Neureuther hat beim Weltcup-Slalom in Wengen/Schweiz nach einer famosen Aufholjagd noch den dritten Rang belegt. Drei Wochen vor Beginn der WM in St. Moritz/Schweiz (6. bis 19. Februar) stand der Partenkirchner in seiner Spezialdisziplin damit zum zweiten Mal in diesem Winter auf dem Siegerpodest. 

Nach dem ersten Lauf hatte Neureuther nur auf Rang 13 gelegen. Am Ende waren nur die beiden Ausnahmefahrer im Slalom schneller als der Deutsche: Henrik Kristoffersen (Norwegen) gewann mit 0,15 Sekunden Vorsprung vor Marcel Hirscher (Österreich).

Eine starke Leistung boten auch die anderen deutschen Läufer. Stefan Luitz (Bolsterlang) fuhr mit der hohen Startnummer 57 auf einen herausragenden zehnten Rang, Linus Straßer (München) belegte Rang 19, Philipp Schmid (Oberstaufen) Rang  24.