Frankfurt/Main (AFP) Der Vorsitzende der Monopolkommission hat sich gegen das von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) geplante Verbot des Versandhandels mit rezeptpflichtigen Medikamenten ausgesprochen. Solch ein Verbot lasse sich "europa- und verfassungsrechtlich" nicht rechtfertigen, sagte Achim Wambach, Chef des unabhängigen Beratergremiums, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom Donnerstag.