Leipzig (AFP) Die Polizei untersucht einen möglichen Missbrauchsfall im berühmten Leipziger Thomanerchor. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein unter 18-jähriger Sänger des Chores "engeren Kontakt" mit einem jüngeren, unter 14-jährigen Mitschüler des Alumnats, des zum Chor gehörigen Internats, wobei "eine sexuelle Grenzverletzung vorliegen könnte", wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte. Es werde ermittelt.