München (AFP) Die Bundespolizei am Münchner Flughafen hat einen Mann festgesetzt, der wegen eines Betrugs über 820 Millionen US-Dollar seit Jahren weltweit gesucht wurde. Der seit 2004 von einem brasilianischen Gericht per Haftbefehl über Interpol gesuchte Italiener mit brasilianischer Abstammung sei in Haft genommen worden, teilte die Bundespolizei am Freitag mit. Die Generalstaatsanwaltschaft München betreibe nun sein Auslieferungsverfahren.