Genf (AFP) Die UNO hat eine von Russland verkündete angebliche Verschiebung der Genfer Syrien-Friedensgepräche nicht bestätigt. Sie könne nicht bestätigen, dass die für Anfang Februar geplanten Verhandlungen verschoben seien, sagte eine Sprecherin des UN-Sondergesandten Staffan de Mistura am Freitag. Gleichzeitig kündigte sie für die kommende Woche ein Treffen von de Mistura mit UN-Generalsekretär Antonio Guterres in New York an.