Königssee (SID) - Bob-Europameisterin Mariama Jamanka ist auch auf der WM-Bahn am Königssee auf das Podest gefahren und hat drei Wochen vor den Titelkämpfen ihren Status als Medaillenkandidatin untermauert. Die 26-Jährige vom BRC Thüringen holte beim Weltcup-Rennen am Freitag mit Anschieberin Annika Drazek den dritten Platz und ließ dabei Olympiasiegerin Kaillie Humphries (Kanada) hinter sich. Die US-Pilotinnen Elana Meyers Taylor und Jamie Greubel Poser feierten am Königssee einen amerikanischen Doppelsieg. Rund sechs Zehntel fehlten Jamanka auf die Spitze.

"Das kam unerwartet", sagte Jamanka: "Dass wir ausgerechnet hier auf das Podest fahren, steigert die Vorfreude auf die WM noch einmal, wir sind wahnsinnig glücklich." Jamanka hatte vor zwei Wochen in Winterberg sensationell den EM-Titel gewonnen und hält seither konstant den Kontakt zur Weltspitze.

Eine wichtige Rolle spielt dabei Anschieberin Drazek, die nach einer langen Verletzungspause erst seit Winterberg wieder im Schlitten sitzt. "Bald kommt die Weltmeisterschaft, da werden wir ein Wörtchen mitreden. Das haben wir heute ganz deutlich gezeigt", sagte Drazek.

Die 21-Jährige hatte im vergangenen Jahr Anja Schneiderheinze zum WM-Titel geschoben. Schneiderheinze trat im Sommer zurück, dank des Duos Jamanka/Drazek dürfen die deutschen Frauen nun bei der Heim-WM im Februar dennoch auf Edelmetall hoffen. Christin Senkel (Erfurt) schloss die Generalprobe mit Franziska Bertels als Zwölfte ab, Stephanie Schneider (Oberbärenburg) belegte mit Lisa Buckwitz den 13. Platz.