Berlin (AFP) Der scheidende SPD-Parteichef Sigmar Gabriel hat sich bei der Vorstellung des sozialdemokratischen Kanzlerkandidaten Martin Schulz gegen eine erneute Koalition mit der Union ausgesprochen. "Wir sind am Ende dessen angelangt, was man mit einer in sich zerstrittenen CDU und CSU erreichen kann", sagte Gabriel am Sonntag in Berlin. "Deutschland braucht einen Aufbruch, und diesen Aufbruch verkörpert niemand glaubwürdiger als Martin Schulz."