Oldenburg (SID) - Werder Bremens Ex-Manager Willi Lemke soll den in finanziellen Schwierigkeiten steckenden Bundesliga-Handballerinnen des VfL Oldenburg helfen. Der 70-Jährige, bis zum Ende vergangenen Jahres Sport-Sonderbotschafter bei den Vereinten Nationen, hat einem Bericht der Nordwest-Zeitung zufolge zugesagt, seine Vorstellungen in der kommenden Woche zu präsentieren.

Der dreimalige deutsche Pokalsieger bangt um eine Lizenz für die Saison 2017/2018. Derzeit fehlen im Etat für die neue Spielzeit noch rund 150.000 Euro.