Seefeld in Tirol (SID) - Johannes Rydzek und Eric Frenzel machen den Sieg beim begehrten Seefeld-Triple wohl unter sich aus. Weltmeister Rydzek (Oberstdorf) sprang am Sonntag auf 106,0 und 105,5 m und geht mit einem Vorsprung von 18 Sekunden auf den Österreicher Bernhard Gruber als Führender in den Skilanglauf über die ungewohnte Distanz von 15 Kilometern (14.15/ZDF und Eurosport). Der laufstarke Olympiasieger Frenzel (Oberwiesenthal) hat als Vierter nur 20 Sekunden Rückstand.

Rydzek hatte in Seefeld schon die ersten beiden Etappen jeweils im Zielsprint knapp vor dem dreimaligen Triple-Champion Frenzel gewonnen. Der Sieger der prestigeträchtigen Veranstaltung erhält 200 Weltcup-Punkte.

Gute Chancen dürfte auch noch Fabian Rießle (Breitnau) haben, der als Sechster allerdings 1:34 Minuten aufholen muss. Terence Weber (Geyer/+2:12 Minuten) und Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt/+3:21) folgen auf den Rängen 8 und 15.