Houston (SID) - Quarterback Matt Ryan von den Atlanta Falcons ist knapp 24 Stunden vor dem Super Bowl als wertvollster Spieler (MVP) der regulären Saison der US-Footballliga NFL ausgezeichnet worden. Der 31-Jährige, der am Abend im Endspiel in Houston auf die New England Patriots mit Superstar Tom Brady trifft, erhielt von den 50 wahlberechtigten Fachjournalisten 25 Stimmen und damit 15 mehr als Brady (10).

Ryan kam auf insgesamt 4944 Yards und 38 erfolgreiche Touchdownpässe. Demgegenüber standen nur sieben abgefangene Pässe (Interceptions). Brady, der aufgrund der sogenannten "Deflategate"-Affäre die ersten vier Saisonspiele verpasst hatte, wies ähnlich gute Werte auf. Gelingt ihm am Abend der Sieg gegen die Falcons, würde er mit seinem fünften Super-Bowl-Triumph zum erfolgreichsten Quarterback der NFL-Geschichte aufsteigen.

MVP Ryan tritt die Nachfolge von Cam Newton an, der seine Carolina Panthers im vergangenen Jahr in den Super Bowl geführt hatte. Dort gab es aber eine Niederlage gegen die Denver Broncos. In diesem Jahr knüpfte Quarterback Newton nicht an die starken Leistungen an. Nach dem Verpassen der Play-offs musste Carolina in der heißen Phase der Saison zusehen.