Berlin (AFP) In Berlin hat die Wahl des neuen Bundespräsidenten begonnen. Die 1260 Wahlleute werden einzeln aufgerufen, um dann im Berliner Reichstag ihre Stimme in geheimer Wahl abgeben zu können. Erster war der niedersächsische CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Adasch.