Berlin (AFP) Der neu gewählte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will in seiner Amtszeit das Gespräch mit Russland und den USA suchen. Steinmeier sagte in der ZDF-Sendung "Was nun?", derzeit vollziehe sich eine "völlige Neuordnung der internationalen Beziehungen". Während die "schwierigen Gesprächspartner" für Deutschland in der Vergangenheit eher im Osten gewesen seien, gebe es nun auch Schwierigkeiten im transatlantischen Verhältnis.