Berlin (dpa) - Das Freiheits- und Einheitsdenkmal in Berlin könnte nach der jüngsten Kehrtwende im Bundestag nun in zwei Jahren fertig sein. Der verantwortliche Gestalter Johannes Milla sagte: "Wenn jetzt die notwendigen parlamentarischen Schritte zügig erfolgen und alles flott geht, kann das Denkmal zum 30. Jahrestag des Mauerfalls am 9. November 2019 eröffnet werden." Die Fraktionsspitzen von CDU/CSU und SPD hatten vor wenigen Tagen beschlossen, das vom Haushaltsausschuss im vergangenen Jahr gestoppte Projekt doch noch umzusetzen.