Florenz (SID) - Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat nach einem Kraftakt das Achtelfinale der Europa League erreicht. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking gewann das Zwischenrunden-Rückspiel beim AC Florenz mit 4:2 (1:2) und kam damit trotz des 0:1 in der Vorwoche im heimischen Borussia-Park weiter.

Lars Stindl (44., Foulelfmeter, 47., 55.) und Andreas Christensen (60.) erzielten die Tore für Gladbach, nachdem Nikola Kalini? (15.) und Borja Valero (29.) zunächst für Florenz getroffen hatten. Die Borussia folgte damit Schalke 04 in die Runde der besten 16. Die Königsblauen hatten sich bereits am Mittwoch fürs Achtelfinale qualifiziert.

Gladbachs Gegner in der Runde der besten 16 wird in der Auslosung am Freitag (13.00 Uhr) ermittelt.