Bagdad (dpa) - Die irakischen Streitkräfte machen Fortschritte bei der Offensive auf den Westen der IS-Hochburg Mossul. Die Truppen begannen mit dem Sturm auf den südlich der Innenstadt gelegenen Flughafen der einstigen Millionenstadt. Das berichtete das irakische Staatsfernsehen unter Berufung auf einen ranghohen Kommandeur. Ein Militärsprecher sagte, dass bereits die Hälfte des Areals, darunter auch die Landebahn, eingenommen sei. Auch eine von Dschihadisten besetzte benachbarte Militärbasis werde von den Soldaten angegriffen.