Berlin (SID) - Trainer Jens Keller vom Fußball-Zweitligisten Union Berlin will die gute Ausgangssituation seines Teams im Rennen um den Aufstieg behaupten. "Den Druck mache ich mir selbst, ich will erfolgreich sein als Trainer. Deshalb möchte ich die nächsten Spiele gewinnen und den Platz, den wir haben, verteidigen", sagte Keller am Montagabend bei der Premiere des Films "Urban Records" im Vorfeld der Leichtathletik-EM 2018 in Berlin.

Die derzeitige Euphorie beim Tabellendritten will Keller jedenfalls nicht bremsen. "Eine Euphorie ist ja nie was Schlechtes. Schlimm wäre es nur, wenn wir nachlassen", sagte der ehemalige Schalker Bundesligacoach: "Wir genießen den Moment, und dann bereiten wir uns wieder auf das nächste Spiel vor."