Düsseldorf (AFP) Vor dem Treffen des EU-Umweltrats am Dienstag hat Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) betont, den Emissionshandel nicht zulasten der europäischen Industrie ändern zu wollen. "Die immer noch viel zu großen Zertifikats-Überschüsse müssen reduziert werden, damit es echte Anreize für Investitionen in den Klimaschutz gibt", sagte Hendricks der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Der Emissionshandel müsse fit für den Klimaschutz gemacht werden.