Sangerhausen (AFP) Der insolvente Fahrradhersteller Mifa aus Sachsen-Anhalt schickt fast jeden zweiten Mitarbeiter in eine Transfergesellschaft. Der Wechsel betreffe 210 Angestellte, teilte Insolvenzverwalter Lucas Flöther am Donnerstag mit. Sie würden in den nächsten Tagen in die Transfergesellschaft gehen und dort vier Monate lang "bis zu 80 Prozent ihres letzten Lohns erhalten". Zugleich würden die Betroffenen mit Qualifikationsmaßnahmen bei der Suche nach einem neuen Job unterstützt.