Berlin (AFP) Der Politiker der türkischen Regierungspartei AKP, Mustafa Yeneroglu, hat das Verbot des Wahlkampfauftritts des türkischen Justizministers Bekir Bozdag in einer Festhalle im baden-württembergischen Gaggenau als "Skandal" verurteilt. "Diese Absage stellt die deutsch-türkischen Verhältnisse auf eine weitere harte Belastungsprobe und ist durch und durch von Populismus geprägt", erklärte Yeneroglu am Donnerstag in Ankara in einer auf deutsch an deutsche Medien verschickten Stellungnahme.