Karlsruhe/Düsseldorf (dpa) - Ein junger Libanese sitzt seit heute in Untersuchungshaft, weil er sich der Terrororganisation Islamischer Staat angeschlossen haben soll. Der 19-Jährige sei gestern im Regierungsbezirk Düsseldorf festgenommen und inzwischen dem Haftrichter vorgeführt worden, teilte die Bundesanwaltschaft mit. Der Mann ließ sich den Ermittlungen zufolge 2015 in Syrien militärisch ausbilden und kämpfte anschließend im Irak für den IS. Anfang 2016 sei er nach Deutschland gereist.