Köln (SID) - Als Realist präsentierte sich Trainer Peter Stöger vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln vor dem Heimspiel gegen Tabellenführer Bayern München am Samstag (15.30 Uhr/Sky). "Wenn die Bayern gut drauf sind, gewinnen sie deutlich. Wenn sie Probleme haben, gewinnen sie mit ihrer Qualität kurz vor Schluss", sagte der Österreicher auf der Pressekonferenz am Donnerstag.

Die Kölner sind allerdings seit dem 0:2 gegen Leverkusen vom 10. April 2016 in zwölf Heimspielen ungeschlagen. Stöger: "Wir wissen um die Unterstützung in unserem Stadion. Unser Ziel ist es, die Heimserie zu verlängern." Man freue sich auf das Duell gegen den Rekordchampion, denn "man arbeitet, um sich mit den Besten zu messen". Man stehe in einer lange Schlange von Teams, "die ihnen ein Bein stellen wollen. Jetzt dürfen wir es versuchen. Aber wir müssen an unser Optimum herankommen", betonte Stöger. 

Ob Mittelfeldspieler Matthias Lehmann schon gegen die Bayern wieder eine Alternative ist, wollte der Coach nicht sagen: "Wir schauen in den nächsten Tagen, wie weit er ist."