Brüssel (dpa) - Die Polizei hat in Brüssel den Fahrer eines mit Gasflaschen beladenen Autos gestoppt, der eine rote Ampel überfahren hatte. Der Mann gelte als radikalisiert, sagte der Bürgermeister der Brüsseler Gemeinde St.-Gilles, Charles Picqué, dem Sender RTBF. Die Polizei löste einen Großeinsatz in der Nähe des Südbahnhofs aus. Dieser Bahnhof ist der wichtigste Bahnknotenpunkt der belgischen Hauptstadt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft waren in dem Wagen zwei Gasflaschen. Der Mann sei festgenommen worden und solle nun befragt werden.