Moskau (AFP) Der Kreml weiß nach eigenen Angaben nichts von mutmaßlichen Treffen des neuen US-Justizministers Jeff Sessions mit dem russischen Botschafter in den USA in der Zeit vor der US-Präsidentschaftswahl. Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sagte am Donnerstag in Moskau, er wisse nicht, ob es solche Treffen gegeben habe und wenn, welchen Inhalts sie gewesen seien. Die Arbeit eines Botschafters umfasse es aber, so viele Treffen wie möglich auch mit Regierungs- oder Parlamentsvertretern des Gastlandes zu haben.