Pyeongchang (SID) - Fünffach-Weltmeisterin Laura Dahlmeier (Partenkirchen) hat im ersten Rennen nach ihrem WM-Märchen den nächsten Sieg gefeiert. Beim Weltcup auf den olympischen Strecken von Pyeongchang blieb die 23-Jährige ohne Schießfehler und sprintete über 7,5 km zu ihrem vierten Einzel-Erfolg nacheinander.

Dahlmeier baute mit dem achten Saisonsieg die Führung im Gesamtweltcup weiter aus. Nach einer vorzüglichen Vorstellung setzte sie sich am Donnerstag vor der Norwegerin Tiril Eckhoff (+8,4 Sekunden) und der ebenfalls fehlerfreien Anais Chevalier (Frankreich/+41,6) durch.

"Es freut mich natürlich, dass es in der Gesamtwertung ganz gut ausschaut", sagte Dahlmeier, die 86 Punkte vor der Tschechin Gabriela Koukalova liegt, in der ARD. Bundestrainer Gerald Hönig schwärmte: "Es ist beeindruckend, ihre Erfolgsgeschichte geht einfach weiter."

Zweitbeste Deutsche war Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld/1) auf dem siebten Rang. Denise Herrmann (Oberwiesenthal/2) wurde 25. und lag knapp vor Maren Hammerschmidt (Winterberg/3), die 28. wurde. Nadine Horchler (Willingen/2) lief auf Platz 49.

Die Männer bestreiten am Freitag (13.00 Uhr/MEZ) mit dem Sprint über 10 km ihren ersten Wettkampf in Fernost. Am Samstag stehen die Verfolgungsrennen an, zum Abschluss noch die beiden Staffeln.