Peking (AFP) Ein Team von BBC-Reportern ist in China nach eigenen Angaben von einem Mob angegriffen und zur Unterschrift eines Geständnisses gezwungen worden. Der Vorfall ereignete sich im Südosten des Landes, wo die Reporter für einen Bericht über Streitereien um Landebesitz eine Betroffene hätten interviewen wollen, schrieb BBC-Korrespondent John Sudworth am Freitag auf der Internetseite des Senders.