Belgrad (SID) - Kugelstoßerin Claudine Vita (Neubrandenburg) hat bei der Hallen-EM in Belgrad trotz einer guten Vorstellung eine Überraschungsmedaille verpasst. Die 20-Jährige belegte beim Sieg der Olympiadritten und Titelverteidigerin Anita Marton (Ungarn/19,28) in persönlicher Bestleistung von 18,09 Metern Platz fünf, durfte sich aber über den ersten 18-m-Stoß ihrer Karriere freuen. Silber ging an Radoslawa Mawrodjewa (Bulgarien/18,36), Bronze holte die Weißrussin Julia Leanzjuk (18,32).

Welt- und Europameisterin Christina Schwanitz (LV Erzgebirge) war wegen ihrer Schwangerschaft nicht am Start. U20-Weltmeisterin Alina Kenzel (Waiblingen) schied in der Qualifikation aus.