Köln (SID) - Dreifach-Weltmeister Johannes Rydzek und Olympiasieger Eric Frenzel gehen in der letzten WM-Entscheidung der Kombinierer an den Start. Das deutsche Duo ist im Teamsprint klarer Gold-Favorit, Rydzek kann als erster Kombinierer viermal WM-Gold in einem Jahr holen. Rekordweltmeister ist der Allgäuer mit fünf Titeln schon jetzt.

Zum Auftakt des 23. Spieltags der Fußball-Bundesliga empfängt der FC Augsburg den Tabellenzweiten RB Leipzig. Die Augsburger haben sich unter dem neuen Trainer Manuel Baum stabilisiert, der Vorsprung auf die Abstiegsränge ist auf sieben Punkte gewachsen. Um das Titelrennen einigermaßen spannend zu halten, sollten sich die Leipziger keinen Ausrutscher erlauben. Der Vorsprung von Bayern München beträgt derzeit fünf Punkte.

Beim Biathlon-Weltcup im südkoreanischen Pyeongchang steht mit einem Sprint der erste Wettkampf der Männer auf dem Programm. Zwar ist in Massenstart-Weltmeister Simon Schempp Deutschlands Nummer eins krankheitsbedingt nicht am Start, dafür will der neue Sprint-König Benedikt Doll angreifen. Es werde ein bisschen schwer, weil man erst am Abend Ortszeit starte und die Bedingungen dadurch etwas anspruchsvoller sein könnten, sagte der gute Läufer Doll, dem die Strecke liegt. 

LEICHTATHLETIK: Stabhochspringer Raphael Holzdeppe peilt bei der Hallen-EM der Leichtathleten in Belgrad seine erste internationale Indoor-Medaille an. In Abwesenheit von Weltrekordler Renaud Lavillenie aus Frankreich ist der große Favorit der Pole Piotr Lisek, der in dieser Saison bereits 6,00 m übersprang. Über 60 Meter Hürden der Frauen hat Freiluft-Europameisterin Cindy Roleder Titelchancen. Konkurrenz kommt auch aus den eigenen Reihen: Pamela Dutkiewicz überraschte bei den deutschen Meisterschaften mit einer Weltklassezeit.