Lahti (SID) - Der doppelte Vize-Weltmeister Andreas Wellinger kommt am Samstag im Teamwettbewerb der WM in Lahti als Schlussspringer zum Einsatz. Das gab Bundestrainer Werner Schuster bekannt. Zuschauen muss erneut Karl Geiger, der das Duell mit Richard Freitag um den noch freien vierten Platz verlor.

"Wir springen mit Markus Eisenbichler, Stephan Leyhe, Richard Freitag und Andreas Wellinger, und zwar genau in dieser Reihenfolge", sagte Schuster vor der letzten WM-Entscheidung auf der Großschanze (16.15 Uhr MEZ/ARD und Eurosport). Freitag habe sich im Training knapp gegen Geiger durchgesetzt. "Karl hat sich sportlich fair verhalten. Es ist klar, dass er enttäuscht ist", so Schuster.