Paris (AFP) Angesichts zunehmender Menschenrechtsverletzungen in der Türkei könnte der Europarat das Land erneut unter verschärfte Aufsicht stellen. Dafür sprach sich am Mittwoch der zuständige Ausschuss der Parlamentarischen Versammlung bei einer Sitzung in Paris aus. Der Ausschuss habe mit "überwältigender Mehrheit" gefordert, dass die Türkei erneut einem so genannten Monitoring-Verfahren unterworfen wird, teilte der SPD-Abgeordnete Frank Schwabe nach der Sitzung mit. Diese Forderung sei "einmalig, aber folgerichtig".