Beirut (AFP) Trotz einer Waffenruhe in der heftig umkämpften syrischen Region Ost-Ghuta hat es dort laut Aktivisten erneut Luftangriffe der Regierungstruppen gegeben. Zwei Menschen seien bei Luftangriffen auf Duma getötet worden, teilte die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwoch mit. Auch in Arbin habe es Luftangriffe gegeben, und Harasta sei von der Artillerie der Regierungstruppen beschossen worden.