Berlin (AFP) Ärzte sollen künftig besser über den Nutzen von Arzneimitteln informiert werden, damit auch Patienten davon profitieren können. Mit dem neuen Arzneimittelgesetz, das der Bundestag am Donnerstag mit Stimmenmehrheit der Koalitionsfraktionen verabschiedete, soll zudem effektiver gegen Lieferengpässe bei Medikamenten vorgegangen werden. Die ursprünglich geplante Umsatzschwelle bei teuren neuen Arzneimitteln wurde allerdings wieder gestrichen. Kritiker sprachen von einem "Kniefall vor der Pharmalobby".