Warschau (AFP) Im Streit um die Wiederwahl von EU-Ratspräsident Donald Tusk lässt es Polen auf eine Kraftprobe mit den EU-Partnern ankommen: Zum Auftakt des Brüsseler Gipfels warnte Ministerpräsidentin Beata Szydlo die Staats- und Regierungschef davor, Tusk gegen den Willen ihrer Regierung im Amt zu bestätigen: Ein solcher Schritt käme einer "Destabilisierung" der EU gleich. Szydlo kam in Brüssel mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu einem Gespräch zusammen.