Frankfurt/Main (AFP) EZB-Präsident Mario Draghi hat vor den gestiegenen politischen Herausforderungen für Europa gewarnt und vor diesem Hintergrund ein Plädoyer für die Euro-Währung gehalten. Die "globalen geopolitischen Risiken" hätten bei der Einschätzung der Gefahren für die Wirtschaft der Eurozone durch die Europäische Zentralbank (EZB) an Relevanz gewonnen, sagte Draghi am Donnerstag.