Herne (dpa) - Bei der Suche nach dem mutmaßlichen Mörder des neunjährigen Jaden aus Herne hat die Polizei schon mehr als 1400 Hinweise erhalten. "Wir werten diese mit Hochdruck aus", teilten die Ermittler mit. Allerdings hat noch keine Spur zu dem Verdächtigen Marcel H. geführt. Der 19-Jährige soll den Sohn seiner Nachbarn am Montag erstochen haben. "Wir haben die Vermutung, dass er sich immer noch in NRW aufhält", sagte ein Sprecher der Polizei Dortmund. Es gab mehrere Großeinsätze, auch in Herne. Tagsüber verteilten Polizisten Handzettel und Fahndungsplakate in der Stadt im Ruhrgebiet.